Karneval : Helau im Kamelle Drive-In

Kinder mussten dieses Jahr nicht ganz auf das bunte Treiben verzeichten. Aktion der Braunschweiger Narrenzunft kommt an.

Kinderprinzessin Marie war natürlich im schicken Konstüm dabei und hat jede Menge Kamelle an die dezenten Narren ausgegeben. 400 Tüten fanden ihre Abnehmer beim „Kamelle Drive-In“ der Braunschweiger Narrenzunft.

Damit die Kinden in diesem Jahr nicht ganz auf das fröhliche Treiben verzichten mussten, konnte die Narrenzunft ihnen so ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern. Christopher Wienes, Präsident der Braunschweiger Narrenzunft, sagt: „Wir haben die Aktion auf Instagram gesehen. Ein hessischer Verein hat das gemacht. Wir fanden das eine richtig gute Aktion.“

Und so ist sie offenbar beim Narrenvolk auch angekommen. Beim „Kamelle Drive-In“ auf dem Parkplatz des Berufskollegs Uerdingen herrschte am Sonntag zwischen 13 und 15 Uhr reges Treiben, um sich eine kostenlose Kamelle-Tüte abzuholen.

An Altweiber hatte die Prinzengarde der Braunschweiger Narrenzunft die obligatorischen Auftritte in den Pflegeheimen der Rheinstadt. Jährlich geben sich dort die Mitarbeiter viel Mühe, um den Bewohnern einige schöne karnevalistische Momente zu bescheren.  300 Berliner verteilte die Braunschweiger Narrenzunft an die Mitarbeiter und Bewohner des Helios St. Josefhospitals sowie an das „Kunigundenheim“ und das „Haus im Park“.

Der Tulpensonntag ist in Uerdingen ohnehin fest in Hand der Jecken. Auch in diesem Jahr musste niemand auf den jecken Umzug verzichten. Per Livestream konnten die Uerdinger gestern ab 13.11 Uhr einem interaktiven Tulpensonntagszug folgen.

(red)