Uerdingen: Das Bayer-Kreuz ist weg

Uerdingen: Das Bayer-Kreuz ist weg

Krefeld. Es ist soweit, das Bayer-Kreuz, Krefelds vielleicht bekanntestes Wahrzeichen, ist verschwunden. Und mit ihm mehr als 100 Jahre Industriegeschichte in Krefeld. Wer jetzt abends in Uerdingen am Rhein spazieren geht, oder auf der Duisburger Uferseite, oder auf einem der unzähligen Rheinschiffe vorbeifährt, dem muss etwas komisch vorkommen an dem Lanxess-Gebäude.

Am Ende hat der Abbau zwei Wochen in Anspruch genommen, verzögert durch das schlechte Wetter. Das Kreuz wurde in einzelne Teile zerlegt und mittels eines 500-Tonnen-Schwerlastkrans zu Boden gebracht. Am Boden erfolgte die weitere Zerlegung, bevor das insgesamt 60 Tonnen (41 Tonnen Bayer-Kreuz, 20 Tonnen Standsockel) schwere Firmenlogo umweltgerecht entsorgt wurde.