Chefarzt bringt seinen Kollegen mit

Dr. Frank Christoph Bischof führt die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. Leitender Arzt ist Oliver Neuhaus.

Krefeld. Dr. Frank Christoph Bischof ist der neue Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Uerdinger St. Josefshospital, einem Haus der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH. Er kommt von der Helios-St.-Johannes-Klinik in Duisburg und brachte von dort gleich seinen Kollegen Oliver Neuhaus mit. Letzterer wirkt jetzt als Leitender Arzt der Unfallchirurgie. Ein neuer Oberarzt wird das Team zum 1. Juli verstärken.

„Wir haben die Abteilung mit einem neuen Geist neu aufgestellt“, erklärt Dr. Christian Utler, Geschäftsführer der Malteser Rhein-Ruhr. „Es hat einen kompletten Wechsel gegeben, wir haben ein ganz neues Team, Personen, die man auf der Station wiedersieht; keine Krankenhausfabrik.“

Das „kleine überschaubare Haus“ loben auch die beiden Mediziner. Bischof: „Wir haben gute Strukturen vorgefunden. Ich sehe großes Potenzial für das Hospital, mich reizt der Ausbau der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.“ Neuhaus ergänzt: „Es ist hier sehr familiär.“

Bischof (45) ist gebürtiger Kölner, wuchs in Moers auf und wohnt seit 1996 in Bockum, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er verfügt über die Zusatzbezeichnungen für Chirotherapie — sie befasst sich mit Störungen der Funktion des Bewegungsapparates — sowie Orthopädische Rheumatologie und ist als Fußchirurg zertifiziert. Sein klinischer Schwerpunkt ist die Endoprothetik aller großen Gelenke.

„Als einziges Haus in Krefeld bieten die Malteser jetzt individuelle — auch minimal invasive — Hüftgelenksprothesen für die Patienten an“, sagt Bischof. „Neu sind hier die Wirbelsäulenchirurgie sowie spezielle orthopädische Behandlungsverfahren für Kinder, ältere Menschen und Rheumapatienten.“

Neuhaus (44) ist Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie und besitzt die Zertifizierung als Fußchirurg und Gutachter. Er hat bereits als Mannschaftsarzt eines Profi-Eishockeyteams gearbeitet. Sein Ziel ist eine enge Kooperation mit dem Zentrum für Sportmedizin unter Leitung von Dr. Martin Wazinski. „Wir wollen ein breites Leistungsangebot in der orthopädischen-unfallchirurgischen Sportmedizin schaffen, mit dem wir das bestehende Angebot ergänzen und abrunden.“ Am 1. Juli ergänzt Dr. Giovanni Galati das Orthopädie-Team. Er ist auf Hand-Operationen spezialisiert.

Mehr von Westdeutsche Zeitung