Bruch- und Burgstraße werden saniert

Bruch- und Burgstraße werden saniert

Erneuerung darf 580.000 Euro kosten.

Krefeld-Uerdingen. Die Straßensanierung der Bruch- und Burgstraße in Uerdingen kann nun starten, weil die Bauarbeiten an Gas- und Wasserleitungen beendet wurden. Der Bauausschuss stimmte der Straßensanierung zu und legte die dafür anfallenden Kosten auf maximal 580.000 Euro fest, teilte die Stadt mit.

In Zukunft wird die Fahrbahnbreite in der Bruchstraße auf 5,50 Meter verschmälert. Dafür werden die Gehwege auf 1,70 bis 2,30 verbreitert und mit Betonplatten neuverlegt.

Am Uerdinger Marktplatz werden Fahrbahn und Gehwege mit Naturstein neu gepflastert. Zwar werden nach der Sanierung wieder die gleiche Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung stehen. Diese werden allerdings ausschließlich am östlichen Straßenrand angeordnet, um den westlichen Teil zu entlasten, den viele Autofahrer nutzen.

In der Burgstraße werden vor allem die Gehwege vergrößert und neu betoniert. Dafür wird die Fahrbahn schmaler und bekommt neuen Belag. Der Parkplatz am Kirchplatz wird mit Naturstein gepflastert. Die Parksituation wird sich durch die Sanierung nicht verändern, 16 Parkplätze wird es weiterhin geben. In der Burg- und in der Bruchstraße wird die Beleuchtung erneuert.

Mehr von Westdeutsche Zeitung