1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile

Tierheim in Krefeld vermittelt drei Kaninchen

Suche : Tierheim vermittelt drei Kaninchen

Tier der Woche „Böckchen“ verstehen sich gut und sollen möglichst zusammen bleiben.

. „Es sind drei Böckchen“, informiert Tierheimleiter Ralf Erdmann. Ein Foto von allen drei Tieren schlägt fehl. Dazu sind sie zu flink.

Aber alle zeigen sich ihrem Besuch – mal hier, mal da. Am liebsten möchte der Leiter die Tiere gemeinsam vermitteln. „Für jemanden, der sich gerne Kaninchen anschaffen möchte, ist die Gruppe optimal – alle verstehen sich sehr gut“, sagt er.

Scheu sind sie nicht, eher neugierig. Kaum zu glauben, dass sie noch kein Zuhause gefunden haben.

Die kuscheligen Fellknäuel zeigen sich vorbildlich im Tierheim Nettetal. Gesucht wird ein schönes, geräumiges Gehege für die „tierische Mannschaft“. Anfang Juli wurden die drei Kaninchen in einer Plastiktonne in Brüggen-Bracht zurückgelassen.

Gemüse, Kräuter und Obst
runden Speiseplan ab

Die Bande knabbert genüsslich am Heu. Es dient nicht nur als Versteck, sondern ist eine bedeutende Nahrungsquelle für Kaninchen. Die Rohfaser dient dem Abrieb der Backenzähne und hält zudem den Darm in Schwung.

Frisches Gemüse sowie Kräuter, beispielsweise Dill, Brennesselkraut oder Basilikum, und abwechslungsreiches Obst runden den Speiseplan ab. Kaninchen lieben es auch, an Zweigen von ungespritzten Obstbäumen zu nagen – eine tolle Abwechslung für die Tiere.

Alternativ können sie in eine Gruppe integriert werden

„Wir hoffen, dass wir sie als Gruppe vermitteln können“, so Erdmann. Alternativ könnte man auch die Tiere einzeln in eine bestehende Gruppe integrieren.

Da Kaninchen als Verbundtiere gelten, macht es sie unglücklich, wenn sie nicht unter ihren Artgenossen leben können. Darüber sind sich Experten einig.

Übrigens: Namen haben die gefundenen Kaninchen derzeit nicht. Diese können die neuen Tierhalter dann gerne noch vergeben.

Kontakt: Tierheim Nettetal, Flothend 34, Lobberich, Telefonnummer: 02153/3785

tierheim-nettetal.de