Polizei: Randalierer treten Seitenspiegel ab

Polizei: Randalierer treten Seitenspiegel ab

Zwei Männer prellen die Zeche und randalieren anschließend in der Innenstadt - nach der Festnahme erwartet sie nun ein Strafverfahren.

Krefeld. Am Samstagabend haben zwei Männer eine Lokalität an der Mühlenstraße verlassen, ohne zu bezahlen. Kurze Zeit später beschädigte einer der Beiden ein Auto an der Petersstraße. Die Polizei nahm die beiden Männer in Gewahrsam.

Gegen 20 Uhr verließen die Männer (26 und 29 Jahre alt) das Lokal, ohne für ihren Verzehr diverser Getränke zu bezahlen. Die hinzugezogene Polizei überprüfte die Beiden und entließ sie anschließend vor Ort. Kurze Zeit später fielen sie erneut in der Innenstadt auf, weil sie verbal aggressiv Passanten angingen. Einer der beiden Randalierer schlug den Außenspiegel eines geparkten Autos ab. Am Hauptbahnhof traf die Polizei die beiden Männer erneut an. Einer flüchtete zu Fuß und versuchte dabei, sich in einem Gebüsch zu verstecken, wurde aber von der Polizei entdeckt.

Die Beamten nahmen beide Männer vorübergehend in Gewahrsam. Die Randalierer erwartet ein Strafverfahren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung