1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Stadtmitte und Cracau

Cracau: Hardenbergstraße: Nachbarn stellen Baum auf

Cracau : Hardenbergstraße: Nachbarn stellen Baum auf

Seit 15 Jahren feiern die Nachbarn an der Hardenbergstraße den Beginn des Advents gemeinsam.

Krefeld. So ein Pech: Im 15. Jahr konnte Georg Meurers (79), den alle nur Schorsch nennen, seinen gespendeten Weihnachtsbaum nicht selbst aufstellen, er musste ins Krankenhaus. Also hat seine Frau Käthe wie immer die Nachbarn auf der Hardenbergstraße animiert, mitzuhelfen.

Seit dem ersten Advent steht der diesjährige große Tannenbaum am Ostende des Hardenbergplatzes. Dank eines Stromanschlusses der Stadtwerke Krefeld erstrahlen jeden Abend rund 1000 Lämpchen.

Auf seine Privatinitiative ist Schorsch Meurers stolz, denn jedes Jahr kamen zur Einweihung mehr Nachbarn, nach und nach auch Anwohner von den umliegenden Straßen. Es gab auch in diesem Jahr Glühwein und Schmalzbrote und viele Vertällekes. Käthe Meurers, selbst zweite Vorsitzende des Bürgervereins Ost, hatte aus dem Keller drei große Zelte geholt und alle packten beim Aufbau mit an.

Der Baum, wieder aus der Eifel nach Krefeld transportiert, ist nicht die einzige gute Tat des Seniors. Im Sommer hält er die große Grünfläche des Hardenbergplatzes sauber, als wäre es sein eigener Garten. Und der Erlös des Umtrunks ist stets für einen sozialen Zweck. Im vergangenen Jahr ging eine stolze Summe an die Obdachlosen-Initiative an St. Martin.

Die Familie wohnt seit 25 Jahren im Viertel und verteilt kurz vor dem Advent 200 Handzettel und lädt die Nachbarschaft ein. Auch das eigene, zur Straße hin liegende Wohnzimmerfenster, trägt wieder mit einer kleinen beleuchteten Stadtsilhouette den Adventsgedanken in die Welt: gelebte Nachbarschaft.