Linn: Neue Hellebarde überrascht Nachtwächter

Linn: Neue Hellebarde überrascht Nachtwächter

Krefeld. Eine Überraschung hat Uwe Stringa, Wirt von Op de Trapp, dem Linner Nachtwächter Heinz-Peter Beurskens bereitet: Sein Freund, Installateur Robert Dümig, hat eine neue Hellebarde geschmiedet.

„Sie ist viel leichter als meine bisherige“, freut sich Beurskens. „Außerdem habe ich nun jeweils eine an den Orten, an denen die Führungen laufen. Das ist schon eine Erleichterung.“

So erweitert sich sein Fundus immer mehr. Es gibt bereits zwei Pranger, mehrere Gewänder und Hüte und zwölf Laternen. Bis zum 5. November gibt es jetzt jeden Donnerstag die Führungen — los geht es am Restaurant Op de Trapp an der Rheinbabenstraße 109. Kosten: 30 Euro pro Person (inklusive Drei-Gänge-Menü, ohne Getränke). Reservierung unter der Telefonnummer: 02151- 39 76 23.

Mehr von Westdeutsche Zeitung