Livebands und mehr beim Kleinkunstfestival

Von Donnerstag bis Sonntag gibt es eine Mischung aus Musik, Theater und Kabarett.

Krefeld. Es wird gehämmert und geschraubt. Der Pfarrgarten ist mit einer großen Plane überdacht. Als Kulisse der fünf mal sechs Meter großen Bühne dient das alte Backsteingebäude der Schutzengelgemeinde. Alle fassen mit an, denn wenn von Donnerstag bis Sonntag das zehnte Oppumer Kleinkunstfestival stattfindet, soll alles fertig sein.

Sebastian Späth, Ursula Hakes und Christoph Scholz gehören neben Michael Doeker und Niklas Pauschert zum Organisationsteam. „Eine Woche sind wir alle im Dauereinsatz, damit alles rechtzeitig fertig wird“, so Christoph Scholz.

Das Programm jedenfalls steht schon und soll eine Mischung aus Musik, Kabarett und Theater bieten. Los geht es am Donnerstag mit einem Jugendbandfestival. Zu hören sein werden dort unter anderem Bonfire Secret und Lite.

Weiter geht es am Freitag mit „Voice on Next top — Dschungel OSDS“. Dazu sagt Christoph Scholz lachend: „Das wird eine internationale Oppumer Castingshow. Die Rollen sind noch nicht genau vergeben, aber es wird eine Persiflage auf die Fernseh-Castingshows.“ Die Talente, die sich an diesem Abend präsentieren, wurden alle aus dem Jugendchor Churioso rekrutiert.

Samstag steht „Die Seefahrt nach Rio“ auf dem Programm. Ein Kindermusical unter der Leitung von Christoph Scholz, es singt der Kinderchor St. Augustinus. Am Abend wird die Theatergruppe Rampenfieber „Zehn kleine Zinnsoldaten“ von Agatha Christie auf der Festivalbühne präsentieren.

Der Höhepunkt aber ist der Kleinkunstabend am Sonntag. „Der Abend wird eine Überraschung sein. Es sei verraten, dass, wie in den Vorjahren, die A-capella-Gruppe Pink Propeller dabei sein wird“, sagt Christoph Scholz.

Das Oppumer Kleinkunstfestival findet vom 14. bis zum 17. August im Pfarrgarten der Schutzengelgemeinde, Hauptstraße 18-20, statt.