Anwohner wütend über Straßenprostitution

Anwohner wütend über Straßenprostitution

<

p class="text">

Krefeld. Ob es Straßenprostitution in Gellep-Stratum gibt oder nicht, ist umstritten. Bei Ulrich Lohmar, CDU-Sprecher in der BZV Uerdingen, laufen aktuell vermehrt Anwohner-Beschwerden ein — er hat deshalb einen Antrag gestellt, „Maßnahmen zu einer Verhinderung der Straßenprostitution“ in der nächsten BZV-Sitzung am 24. Februar zu diskutieren. Laut Lohmar treffen sich Prostituierte und Freier bereits mittags am Castellweg, ohne sich an den Anwohnern im angrenzenden Wohngebiet zu stören. Wegen des wachsenden Wohngebiets fürchtet Lohmar, dass bald noch mehr Prostituierte kommen und fordert einen Sperrbezirk — „darüber kann nur die Bezirksregierung entscheiden“. ckd/Foto: dpa