1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Lehmheide und Dießem

Neubau: Weitläufiger Spielplatz für Lehmheide

Neubau : Weitläufiger Spielplatz für Lehmheide

Errichtung war Voraussetzung für den Bau des neuen Wohnquartier.

Krefeld. Die Dornieden Gruppe baut in Lehmheide im Rahmen des Neubaus von 65 Doppel- und Reihenhäusern einen rund 1000 Quadratmeter großen Spielplatz. Der erste Spatenstich ist nun erfolgt, so dass mit der Fertigstellung bis Ende Juni gerechnet wird. Dann ziehen auch Familien in das rund 16 500 Quadratmeter große Wohnquartier ein.

Für Landschaftsarchitekt Thorsten Zietz ist die Größe beachtlich: „Die Kinder dürfen sich auf ein Spielparadies freuen. Der Spielplatz wird Elemente zum Klettern und zum Balancieren haben, aber natürlich auch den klassischen Sandkasten“, erklärt der Planer, der die Außenanlagen samt Spielplatz gestaltet. Mit den Sitzgelegenheiten und Grünflächen werde dieser Platz eine beachtliche Verweilqualität bieten, so Zietz weiter. Udo Weßel vom Fachbereich Grünflächen ist sicher, dass der neue Spielplatz von den Kindern im Quartier angenommen wird. „Bald haben die Kinder eine Anlaufstelle, die hier im Ortsteil gefehlt hat.“

Der neue Spielplatz soll nach Fertigstellung in eine Patenschaft überführt werden, damit die Qualität erhalten bleibt. „Ein Spielplatz dieser Größenordnung ist auch für uns sehr ungewöhnlich. Das ist ein Traum für junge Familien“, erklärt Martin Dornieden. Die Kosten von 135 000 Euro trägt das Unternehmen. Mit der Errichtung des neuen Spielplatzes erfüllt der Investor eine zentrale Forderung der Politik. Red