Benrad-Süd Zu Halloween wird’s bei „Miku“ gruselig

Krefeld. Der Krefelder Künstler „Miku“ (Michael Kunert) schmückt seit Jahren sein Haus an der Freiheitsstraße zu Halloween stilecht und aufwendig mit allerlei Grusel-Dekoration.

Michael Kunert vor seinem Halloween-Haus.

Michael Kunert vor seinem Halloween-Haus.

Foto: Bischof, Andreas (abi)

Das Haus ist in der Umgebung eine echte Attraktion und wird von vielen Kindern besucht. Die Dekoration macht der Künstler zum großen Teil selbst aus einem festeren Styropor. Die Spinne, die an der Hauswand zu erkennen ist, hat er allerdings 2013 aus einem Halloween-Shop in den Vereinigten Staaten mitgebracht.

Kunert war nach New York gereist, um dort den Film „Der Schluff und das Geheimnis der goldenen Taschenuhr“ vorzustellen — in dem hatte er die Figur Alonso dargestellt. Nach Halloween gestaltet er sein Haus wieder um. Dann ist es „Mikus Hexenhäuschen“ — die alte Dame wird allerdings vom St. Martin und dem Nikolaus gehörig gestört.