1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Kempener Feld, Backeshof, Benrad und Forstwald

Oldtimer & Youngtimer: „Benzinjecken“ umringen die Schätzchen

Oldtimer & Youngtimer : „Benzinjecken“ umringen die Schätzchen

Fast 600 Oldtimer lockten am Pfingstsonntag mehrere tausend Autobegeisterte an.

Krefeld. Auf dem Riesenparkplatz zwischen Königspalast und Vieh-Versteigerungshalle trafen sich am Pfingstsonntag die Autonarren. Michael Hanselmann, der mit seiner Frau Mo seit vielen Jahren Mo´s Bikertreff betreibt, hatte vor fünf Jahren die Idee zum monatlichen Event. Zwölf mal im Jahr, jeweils am vierten Sonntag des Monats, kommen Oldtimerfreunde vom ganzen Niederrhein nach Krefeld.

Am Pfingstwochenende waren es erst die Autos, die Motorradfahrer hatten am Pfingstmontag ihren großen Tag. Mehreren tausend Besuchern präsentierten sich am Sonntag fast 600 Automobile, die meisten mit einem „H“ hinter der Nummernfolge auf dem Schild. Man sah Ami-Schlitten mit überdimensionalen Heckflossen, originale und umgebaute Volkswagen, selbst kreierte Buggys und auch Dreiräder und Traktoren. Es war ein Gefühl, als ob die Filme der Vergangenheit wieder lebendig würden. Besonders die frühen Modelle waren stets umringt von „Benzinjecken“, wie Hanselmann die Besucher nennt.

Den größten Zuspruch bekam wohl ein Chevrolet aus den Anfängen der Autobaukunst, den ein Krefelder Sammler vorzeigte. An dem Modell von 1923 konnten die Besucher sich nicht sattsehen an dem einstmaligen Konkurrenten des legendären Ford T: offene Sitze, große hölzerne Speichenräder, eine blinkende Hupe und auf den Trittbrettern und am Heck fest-geschnallte Koffer.

Der Organisator, der alle Fahrzeuglenker zu kennen scheint und freundlich begrüßt, hatte sich für die Aufklärung der Besucher schon vor Jahren etwas einfallen lassen. Jedes historische Fahrzeug, das den Platz befährt, wird fotografiert und bekommt beim nächsten Besuch ein Auslageblatt, auf dem Hersteller, Typ, Baujahr und Extras verzeichnet sind.

Was besonders auffällt, ist die fröhliche und friedliche Atmosphäre auf dem Platz. Zuschauer und Beschicker sitzen, begünstigt durch das herrliche Pfingstwetter, auf der Terrasse und fachsimpeln. Fans versuchen ihren Partnern, Eltern ihrem Nachwuchs etwas von ihrer Begeisterung mitzuteilen.

Bei dieser „Geschichtsstunde der motorisierten Fortbewegung“ bleibt es nicht. Mo´s Bikertreff hat regelmäßige Angebote: Ü-60-Motorrad-Treff an jedem Donnerstag, Motorrollertreffen und Rollerstammtisch zweimal im Monat.