Tierheim in Krefeld: Bulldogge Toni ist für alles zu haben

Tier der Woche aus Krefeld : Die Bulldogge Toni ist für alles zu haben

Bulldogge Toni ist momentan im Tierheim in Krefeld untergebracht. Eine Pflegerin erklärt, was ihn so besonders macht.

Toni ist souverän. Er legt eine Gelassenheit an der Tag, die jeden im Tierheim Krefeld staunen lässt. Tierpflegerin Mona Schellscheidt: „Er ist der erste Hund, den ich erlebe, der nicht an der Leine nach draußen zieht. Er freut sich eher auf sein Körbchen im Zwinger.“ Der sechsjährige, unkastrierte Rüde ist eine englische Bulldogge wie sie im Buche steht.

Im Alltag hat er sich als angenehmer Begleiter erwiesen – mit Toni kann man überall hingehen, ohne dass er unruhig wird. Gerne fährt er auch im Auto mit und ist für längere Spaziergänge zu haben. Kinder mag er. Fremden Hunden gegenüber zeigt er sich ebenfalls freundlich. Dennoch sollte Toni vorzugsweise als Einzelhund gehalten werden. „Es ist wichtig, dass es für Toni im Haus klare Regeln gibt, da er schnell der Meinung ist, er sei ein Prinz, dem alles gehört.“ Dies hat bei der letzten Vermittlung zum Konflikt geführt. Toni hat nicht gebissen, zeigte sich aber ungehalten.

Wenn der Hundefreund ihn im Glauben lässt, dass Toni durchweg auf Fressen, Spielzeug oder Streicheleinheiten Anspruch hat, beginnt der Rüde, diesen zu verteidigen. Toni darf nicht durchweg im Mittelpunkt stehen. „Der Prinz braucht also einen König“, sagt die Tierpflegerin Schellscheidt. Hundeerfahrung wäre also angebracht, schön wäre auch Erfahrung mit der Rasse. Ein idealer Hund für Bulldoggen-Fans. Kontakt: Tierheim Krefeld, Flünnertzdyk 190, Telefon: 02151/562137. Weitere Informationen gibt es online unter:

tierheim-krefeld.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung