Krefeld: Der Breiten Dyk bekommt seinen Charme als Allee zurück

BÜRGERSCHAFTLICHE SPENDEN-AKTION : Der Breiten Dyk bekommt seinen Charme als Allee zurück

Mehrere Jahre sammelte der Bürgerverein Kliedbruch, um aus einer ehemaligen Allee wieder eine begrünte Straße zu machen.

Seit Jahren sammelt der Bürgerverein Kliedbruch Spenden für Alleebäume im Stadtteil. So wie schon zum Beispiel an der Moerser Straße sind nun auch am Breiten Dyk Bäume gepflanzt worden. Rund 20 Exemplare zweier Ahornsorten wurden jetzt in den Boden gebracht und sollen die Straße wieder in eine fast lückenlose Allee verwandeln. Im Herbst und kommenden Frühjahr sollen noch ein paar einzelne Exemplare folgen. Die Bewässerung der jungen Pflanzen übernimmt eigentlich die Stadt. „Aber wir würden uns freuen, wenn sich die Anwohner vor allem an heißen Tagen auch kümmern könnten“, sagt Michael Stenders, der neue Vorsitzende des Bürgervereins Kliedbruch. Der Verein hatte jetzt alle Baum-Spender zu einem Breiten-Dyk-Allee-Café eingeladen. Insgesamt liegen die Kosten für die Vorbereitung der Baumbeete mit einem Schutz für verlegte Leitungen, für das Pflanzen sowie die Pflege über einen Zeitraum von zwei Jahren bei rund 105 000 Euro. Mehrere tausend Euro kamen durch die Spender zusammen. Foto: Lothar Strücken

Mehr von Westdeutsche Zeitung