1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Hüls

Krefeld: Volksfeste in Hüls: Feiern, lachen und Wurstbeiholen

Krefeld : Volksfeste in Hüls: Feiern, lachen und Wurstbeiholen

Drei Feste in einem: In der letzten Mai-Woche wird in ganz Hüls gefeiert, was das Zeug hält.

Krefeld. In Hüls regen sich die Frühlingsgefühle. Am Wochenende um Christi Himmelfahrt, vom 24. bis 28. Mai, wird es wieder das traditionelle Volks- und Heimatschützenfest in Verbindung mit der Frühjahrskirmes geben. Am Samstag davor, am 20. Mai, steigt das 5. Breetlook-City-Radrennen. Notwendig werden dafür umfangreiche Absperrungen, weshalb es von den beiden anderen Veranstaltungen getrennt wird.

Bezirksvorsteher Hans Butzen hatte jüngst die Beteiligten am Frühlingsfest vorgestellt. Er ist glücklich darüber, dass das alle drei Jahre stattfindende Schützenfest und die Frühjahrskirmes sich miteinander verbinden lassen. Erstmals feiern die Historischen Schützenbruderschaften, wie Geschäftsführerin Bärbel Rumor mitteilte, ihr Fest nicht am Pfingstwochenende. Gemeinsam mit Schützenkönig Stephan Hoppe wurde wieder ein umfangreiches Programm organisiert.

Es beginnt am Mittwoch, 24. Mai, um 20 Uhr mit dem Antreten am Festzelt auf dem Hülser Kirmesmarkt. Es folgen das Aufsetzen des Maibaums, ein Umzug und um 22 Uhr der Große Zapfenstreich auf dem Hülser Markt, wo die Akustik besonders gut ist. Am Feiertag Christi Himmelfahrt gibt es mehrere kleine Umzüge.

Besucher sind willkommen um 10 Uhr zum Gottesdienst in der Kreuzkirche und ab 11.30 Uhr zum musikalischen Vatertags-Frühschoppen mit Tanz im Festzelt. Der Eintritt ist frei. Der Freitag dient den Schützen zum traditionellen Wurstbeiholen (siehe Info). Abends ab 19 Uhr beim Dorfabend mit Tanz für Jung und Alt steht ein kostenloses Wurstessen auf dem Programm. Samstag, 27. Mai, haben die Schützen einen freien Vormittag.

Am Nachmittag ist um 18.30 Uhr die Kranzniederlegung auf dem Ehrenfriedhof und um 20 Uhr der Königsball im Festzelt. Der Sonntag beginnt mit der Kirmesprozession um 10 Uhr, nach einem Frühschoppen beginnt der Festzug um 15.15 Uhr. Er endet gegen 17 Uhr mit einer Parade auf dem Hülser Markt. In Zukunft wird es keine Herbst- sondern nur noch eine Frühjahrskirmes geben.

Wenn möglich in Verbindung mit Veranstaltungen der Schützen. Paul Müller, Vorsitzender des Schaustellerverbands Niederrhein, ist begeistert über die Zusammenarbeit: „Gemeinsam sind wir stark, ich bin positiv gestimmt.“ Der städtische Fachbereich konnte interessante Fahrgeschäfte ankündigen. Die Kirmes endet am Montag.