Manege statt Klassenzimmer für Astrid-Lindgren-Schule

Manege statt Klassenzimmer für Astrid-Lindgren-Schule

Krefeld-Hüls. „Manege frei“ hieß es vergangene Woche in der Astrid-Lindgren-Schule. Für eine Projektwoche hatte die Gemeinschaftsgrundschule den Zirkus Proscho zu Gast.

Gemeinsam mit den Profis wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt: Es gab die Clownerie, einen Drahtseilakt, Hula Hoop, Bodenakrobatik, Trapez, Jonglage, Weinglasbalance und Taubendressur. Innerhalb von vier Tagen stellten die Kinder ein Programm auf die Beine, das sie in der Zirkusarena vor fast 400 Zuschauern präsentierten. Die Schule hat den Zirkus für in vier Jahren erneut gebucht, damit jedes Kind in seiner Grundschulzeit einmal an dem Projekt teilnehmen kann.

Mehr von Westdeutsche Zeitung