1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Hüls

Karneval: Hülser Narren stehen für Sitzungskarten Schlange

Karneval : Hülser Narren stehen für Sitzungskarten Schlange

Am Samstagmorgen werden die Lose verteilt: Wer Glück hat, wird mit dem Sechserrat im Heinrichstift Karneval feiern.

Krefeld. Wenn sich Samstag am frühen Morgen wieder einmal zahlreiche Menschen rund um das Reepenweg-Schulzentrum in Hüls versammeln, wissen die meisten Hülser ganz genau, dass es wieder einmal soweit ist. Die Karten für die Karnevalssitzungen des Sechserrats in Hüls sind begehrt wie eh und je, da kann es schon einmal vorkommen, dass man leer ausgeht.

Doch dieser Gedanke kommt bei Karnevalsmusik und einem Gläschen Sekt um 9 Uhr morgens gar nicht erst auf. Aufgrund der ununterbrochenen Nachfrage hat der Sechserrat das Prinzip der Kartenverteilung vor ein paar Jahren geändert. Wer durch das Tor am Hintereingang des Schulzentrums kommt, erhält einen kleinen Zettel mit einer Nummer zugesteckt. Nach kurzer Wartezeit werden diese Nummern aufgerufen. Die Glücklichen, deren Zahl gezogen wurden, erhalten dann vier Karten für die von guter Musik, Witzen und vor allem guter Laune geprägten Sitzungen im Heinrichstift.

Schon seit Wochen bereiten die Mitglieder des Karnevalsvereins Sechserrat Hüls ihr Programm vor. Jedes Jahr aufs Neue wissen unter anderem Breetlooksman und Strubelpeter das Publikum zu begeistern. Erstmals präsentiert wird das Programm bei der alljährlichen Prinzenproklamation am 28. Januar, bei dem das neue Hülser Prinzenpaar vorgestellt wird. Schon seit Wochen führt das Paar sein heimliches Prinzentagebuch und veranlasst die Hülser zum Mitraten, wer auf das Gespann Bernd und Denise Stoffelen folgt. Die weiteren Galasitzungen sind am 17., 18. und 25. Februar.