Hülser Frühlingsfest: Mit Kutschen und Oldtimern

Hülser Frühlingsfest: Mit Kutschen und Oldtimern

Das Frühlingsfest bietet vom 13. bis 17. Mai ein breites Programm.

Krefeld-Hüls. Das 18. Hülser Frühjahrsfest wartet vom 13. bis 17. Mai mit all den traditionellen Zutaten der vergangenen Jahre auf. Und dass das Wetter gut wird, davon geht der Leiter des Bürgerservices, Thomas Pluschkell, sicher aus.

Den Anfang machen am 13. Mai, Christi Himmelfahrt, traditionell die KAB und die Senioren im Konvent mit einem Pottbäcker-Frühstück und der Senioren-Hobbythek. Dort werden attraktive selbst hergestellte Dinge verkauft. Pünktlich um 11 Uhr wird das Frühlingsfest feierlich eröffnet: Mit Freibier kann man anstoßen.

Der Freitag ist Familientag auf der Kirmes. 25 Stände werden aufgebaut, dazu fünf Fahrgeschäfte für Kinder. Am Familientag gibt’s Vergünstigungen.

Ein auch schon traditionelles Highlight ist am Samstag der 11. Hülser Kutschenkorso: 26 kleine und große Kutschen werden vom Vorderorbroich bis zur Kirche gelenkt, manche sogar dreispännig. Am Nachmittag um 16 Uhr stehen die schmucken Fahrzeuge mit ihren Pferden dann vor St. Cyriakus.

Auch am Sonntag gibt es eine Fahrzeugparade - diesmal aber mit mehr PS: Oldtimer und Youngtimer (das sind Autos, die nur etwa 25 Jahre auf dem Buckel haben) starten um 10.30 Uhr auf dem Hülser Markt und kommen ab 15.30 Uhr Auf dem Graben zurück. Joachim Theisen hat das organisiert und ist stolz: "Wir konnten 50 Teilnehmer gewinnen!" Am Nachmittag sind auch alle Geschäfte geöffnet.

Die Kirmes am Montag ist der 4. so genannte "Oma-Opa-Tag". Wer als Großelternteil einen Chip kauft, erhält den zweiten gratis dazu. Und kann außerdem einen Loszettel ausfüllen. Die Gewinner eines Einkaufgutscheins werden um 18 Uhr bestimmt, müssen allerdings anwesend sein, um ihren Gewinn in Empfang zu nehmen. Omas und Opas bekommen einen herzförmigen Aufkleber.

Mehr von Westdeutsche Zeitung