1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Hüls

Verkehr: Hüls: Doeckelstraße wieder gesperrt

Verkehr : Hüls: Doeckelstraße wieder gesperrt

Fahrbahn soll nach weiteren Arbeiten asphaltiert werden.

Krefeld. Zu Wochenbeginn hatte sich die Doeckelstraße noch als Gefahrenstelle in Hüls präsentiert. Auf einer Strecke von rund 250 Metern war die Fahrbahn mit spitzen Asphaltsteinen übersät. Radfahren wurde zum Geschicklichkeitsakt. Doch jetzt ist die Gefahrenstelle vorerst gebannt. Denn die Bauarbeiten an der Doeckelstraße werden seit Dienstag zwischen Kempener Straße und St. Huberter Landstraße fortgesetzt. Die Doeckelstraße wurde dazu, wie schon während der Kanalarbeiten in den vier Wochen zuvor, für den Verkehr gesperrt.

„Die Oberfläche muss nach der Baumaßnahme der Stadtwerke Krefeld mittels einer Asphaltbauweise wiederhergestellt werden“, sagt Stadtsprecher Manuel Kölker. Dazu wurden Dienstag und Mittwoch verschiedene Nachschnitt- und Fräsarbeiten am Asphalt vorgenommen.

Zuvor war die Fahrbahnfläche bereits komplett vom herumliegenden Asphaltkies gereinigt geworden. Die Anwohner der Doeckel- und St. Huberter Landstraße zeigen sich erleichtert darüber, dass die Fahrbahnfläche bald wieder hergestellt sein wird. „Natürlich sind wir froh darüber, dass es jetzt so schnell gegangen ist. Die Zustände vorher waren ja nicht haltbar“, sagt Anwohner Alfred Winkes.

Die Arbeiten hätten letzte Woche nicht beginnen können, da man nach dem Aufstellen der Halteverbote gemäß Straßenverkehrsordnung 72 Stunden vergehen müssen, bis man mit der Baumaßnahme beginnen kann, erklärt die Verwaltung.

Bis zum 18. Juli soll die Asphaltschicht der Doeckelstraße wieder komplett hergestellt werden. Die Asphaltdecke wird aus 20 Zentimetern Kalksteinschotter, zehn Zentimetern Asphalttragschicht und drei Zentimetern Asphaltdecke bestehen, berichtet Stadtsprecher Kölker.

Anwohner hatten zuvor beobachtet, dass es auf der Doeckelstraße nicht nur zum Sturz eines Radfahrers aufgrund des herumliegenden Rollsplits gekommen sei, sondern vor allem die auf der St. Huberter Landstraße fahrenden Wagen an der Einmündung zur Doeckelstraße aufgrund eines lediglich mit Sand verfüllten Baustellenteilstücks ins Rutschen gekommen waren.

Zum Hintergrund: Die Stadtwerke hatten zwischen Anfang Mai und Anfang Juni den Abwasserkanal auf der Doeckelstraße zwischen Kempener Straße und St. Huberter Landstraße erneuert. Insgesamt wurden rund 160 Meter Kanalrohr ausgetauscht. Die Stadtwerke hatten angekündigt, dass die gesamten Arbeiten erst im November 2016 abgeschlossen sein werden. Infos zu Baustellen der SWK unter: www.swk.de/hier-bauen-wir