Bottermaat: Ein Hutmacher und eine Hüpfburg

Bottermaat: Ein Hutmacher und eine Hüpfburg

Bei dem Fest am 21. September gibt es neben altem Handwerk vor allem Leckereien.

Krefeld. Wer Diät hält, sollte den Bottermaat meiden. Die anderen Besucher können ihn — wie in jedem Jahr am dritten Sonntag im September — mit allen Sinnen genießen. Auf der Konventstraße werden sich die vielen Menschen sicherlich wieder aneinander vorbeischieben müssen. Dort duftet es dann traditionell nach frischem Brot, Breetlookpfanne und knackigen Äpfeln. Die Geschäfte haben an diesem verkaufsoffenen Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet.

„Im Hülser Stadtkern gibt es Altbewährtes zu sehen, aber auch viele neue Angebote“, erklärt Karl Heußen, Mitglied des Vorbereitungsteams. „Ein Hutmacher, ein Hersteller von Filzpantoffeln, einer von Beton-skulpturen und eine Keramikerin kommen erstmals.“

Die Besucher dürfen den Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter sehen. Stets bestaunt wird auch die traditionelle Herstellung von Apfelsaft und Butter — es ist schließlich Bottermaat. Ein Imker bietet Einblicke in seine Arbeit. Stände mit Obst und Gemüse, darunter dem Hülser Nationalgemüse Breetlook, dem Porree, sind auf jeden Fall dabei.

Zum ersten Mal ist auch die evangelische Kirchengemeinde Hüls, die in diesem Jahr den 50. Geburtstag der Kreuzkirche und im nächsten Jahr 50 Jahre Eigenständigkeit feiern kann, mit einem Stand vertreten. Wer den Turm von St. Cyriakus besteigen möchte, kann sich am Stand der Kolping-Familie vor der Kirche melden.

Kinder dürfen sich außerdem auf eine Hüpfburg freuen. Und der Heimatverein fordert zur Teilnahme an einem Preisrätsel auf. Insgesamt wird es rund 70 Stände geben.

Traditionell startet der Bottermaat schon Samstagabend mit Live-Musik am Hülser Markt. Diesmal spielt die Hülser Band Lewinsky. Am Sonntagmorgen, 11 Uhr, wird das Marktgeschehen auf dem Konventplatz offiziell durch Oberbürgermeister Gregor Kathstede und die Vorsitzende des Hülser Werberings, Kathrin Fuldner, eröffnet.

Auf der Bühne am Hülser Markt unterhalten die Big Band der KKG Nette Stölle Jonges und die Cover-Band The Danders. Am Konventplatz tritt der Shanty-Chor des MGV Hüls, das Harmonische Orchester, eine Jazz-Fun-Band und das Ricky-Adler-Quartett auf.