Kölner Straße: Häuser werden abgerissen

Kölner Straße: Häuser werden abgerissen

In der ersten Septemberhälfte beginnt der Abriss der im Laufe der Jahre verkommenen und geräumten Häuser Kölner Straße Nummer 49 bis 53. "Der Auftrag ist erteilt. Die anderen Häuser bis Nummer 63 folgen 2009", erklärte Jörg Schäfer vom Fachbereich Bürgerservice der Stadt auf der Sitzung der Bezirksvertretung Süd am Mittwochabend.

Einen Termin für den Baustart auf dem östlichen Willi-Brandt-Platz können die Stadtplaner derzeit noch nicht nennen. Durch die mit erheblichem Verwaltungsaufwand verbundene europaweite Ausschreibung für die Bebauung des Brachgeländes am Südausgang des Hauptbahnhofs, ist das Verfahren weiter in der Schwebe. Die erforderlichen Unterlagen seien gerade in der Bearbeitung, teilte der Fachbereich Stadtplanung mit.

Andrea Brönner vom Grünflächenamt stellte die Einzelbaumstandorte vor, welche im Rahmen des Handlungskonzeptes Krefeld-Süd für eine Verschönerung sorgen sollen. Insgesamt 103 Bäume erhält der Bezirk. So werden etwa auf der Eduard-Küsters-Straße acht Hopfenbuchen gepflanzt. Das soll noch im Herbst dieses Jahres passieren.

Noch bis zum 22. September dauert die öffentliche Auslegung des Planentwurfs für das Klinikumgelände. Helios werde auf der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung am 28. Oktober die Pläne vorstellen, so der Fachbereich Stadtplanung. Fest stehe, dass die Christian-Roos-Straße nicht als mehr Straße, sondern als Grünfläche mit integriertem Fuß- und Radweg ausgewiesen werde. jek

Mehr von Westdeutsche Zeitung