Ganz Fischeln zeigt sich von seiner schönsten Seite

Ganz Fischeln zeigt sich von seiner schönsten Seite

Tausende kamen bei herrlichem Sommerwetter in den Stadtteil und erlebten viele Aktionen.

Krefeld. "Wir sind rundum zufrieden. Eine Steigerung ist kaum noch möglich", sagt der Vorsitzende des Werberings Fischeln voller Euphorie. Die "Fischeln Open" haben wieder tausende Menschen auf die Kölner Straße gelockt. Trotz vieler anderer Veranstaltungen ist das Fest den ganzen Tag über gut besucht.

Auf dem Parkplatz eines Discounters hat das Jugendzentrum Fischeln einen Lebend-Kicker aufgebaut. Die Kinder und Jugendlichen sind mit den Händen an den Kickerstangen befestigt und haben, unter Moderation von Karl-Heinz Saßen, viel Freude beim kicke(r)n.

Auch die nur einen Steinwurf entfernte Studienkreis-Bühne an der Kimplerstraße ist ein Publikumsmagnet. Hier wird Musik von Jugendlichen für Jugendliche präsentiert: Rock, Pop, Funk und Hip-Hop. Meist ältere Semester sind begeistert von den Oldtimern, die eine Firma für Oldtimer-Restaurierungen ausstellt, und vom historischen Straßenbahntriebwagen 93 "Blauer Enzian". Der Verein "Linie1" hatte den 1900 gebauten Wagen vor dem Verkauf bewahrt und vermietet ihn für Ausflüge.

Die Bühne an der Hafelsstraße bietet den ganzen Tag über optische Leckerbissen. Eine Moden- und Frisurenschau sowie eine Bauchtanzgruppe und die Cheerleader von Adler Königshof begeistern das Publikum. Einer der Zuschauer ist Christian Hoffmann. Der 24-jährige Krefelder, dessen Freundin gerade ihren Bauchtanzauftritt hat, ist begeistert von den "Fischeln Open": "Es herrscht eine tolle Atmosphäre. Hier gibt es immer etwas zu sehen."

Das gilt auch für die Plattform an der Saassenstraße. Egal ob die Turner des Fischelner Sportvereins oder die Akrobaten des MSM-Gymnasiums auf der Bühne stehen, stets geht ein Raunen durch die Menge.

Geschunkelt wird an der Bühne nahe der Anrather Straße. Als der "Shanty Chor MGV Linn" seine Seemannslieder von der Bühne schmettert, kommt sofort Stimmung bei den Zuhörern auf.

Dass der Werbering Fischeln "sehr viel Vorbereitung in das Event investiert hat", wie Ulrich Grüttner erklärt, hat sich gelohnt. Die Händler sind sehr zufrieden mit dem verkaufsoffenen Sonntag. Und die Besucher ganz offensichtlich auch: Viele loben das abwechslungsreiche Programm. Mittlerweile sind die "Fischeln Open" auch über die Grenzen Krefeld hinaus bekannt, wie die zahlreichen auswärtigen Besucher belegen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung