1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Fischeln

Neubau: Der Volksbank-Umbau in Fischeln beginnt

Neubau : Der Volksbank-Umbau in Fischeln beginnt

Die Kölner Straße verändert ihr Gesicht: In 18 Monaten soll der dreigeschossige Neubau fertig sein.

Krefeld. Das ehemalige Ladenlokal der Firma Rossmann ist wieder belegt: Das Team der Volksbank Fischeln ist von der Kölner Straße 565 ins Gebäude Nummer 533 eingezogen. Es ist keine Dauerlösung, aber der Umzug lohnt sich trotzdem: Innerhalb der nächsten gut 18 Monate wird die alte Dienststelle der Banker komplett umgebaut. Eine zu lange Zeit, um den Betrieb für die Fischelner Kunden in einem Container abzuwickeln, heißt es bei der Volksbank.

Der Umbau hat bereits begonnen und ist vor allem am Parkplatz erkennbar. Hier werden eine Tiefgarage sowie ebenerdige Parkplätze entstehen, die Volksbank selbst wird völlig entkernt, in den Rohbauzustand zurückversetzt, aber nicht abgerissen. „Die Grundstruktur ist in den 80er Jahren so angelegt worden, dass die Statik weitere Geschosse trägt“, erläutert Wolfgang Bortz, Bereichsleiter Betriebsservice der Volksbank Krefeld. Die werden gebaut: Zwei weitere Geschosse und ein Staffelgeschoss werden aufgesetzt. Ins Erdgeschoss wird erneut die Volksbank einziehen, in den anderen Etagen entstehen drei Praxen und fünf Wohnnungen. Interessenten für die drei Praxen gebe es schon, sagt Projektentwickler Heinz Hambloch.

Wolfgang Bortz hofft, dass der Rohbau in einem knappen Jahr fertig ist und der Innenausbau beginnen kann. „Aber vor Überraschungen ist man ja nie gefeit“, setzt er hinzu.

Am Ende werden die Volksbank-Kunden den gewohnten Service am alten Platz finden und auch weiterhin den oberirdischen Parkplatz — Einfahrt Anrather Straße — nutzen können.

Die Bauarbeiten haben auf dem Parkplatz begonnen, aber Tiefgarage und Neubau werden parallel gebaut. Die Nutzung des freien Nachbargrundstücks an der Clemensstraße für die Baustelleneinrichtung macht das möglich. „Die Wohnungen“, erläutert Heinz Hambloch, „liegen nach Südwesten zur Anrather Straße hin.“

Der Neubau der Volksbank ist ein weiterer Schritt hin zur Gestaltung des Dorfplatzes, den Werbering und Bürgerverein für Fischeln ersehnen. Unmittelbar vor dem Neubau und dem Platz am Zunftbaum ist der Asphalt wie Pflaster geprägt: Ein Vorbote, der die Platzgestaltung vorwegnimmt.