1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Fischeln

Änderungen bei den Wahlkreisen in Fischeln

Änderungen bei den Wahlkreisen in Fischeln

In Fischeln erfolgt ein kleine Umordnung.

Krefeld. Der städtische Wahlausschuss hat gestern kleinere Änderungen bei den Zuschnitten der Wahlkreise für die Kommunalwahl 2014 vorgenommen. Damit haben die Politiker auch die Eingabe von Bürgern in Fischeln aufgegriffen: Anwohner der Kimplerstraße im Bereich der Hausnummer 79 bis 119 und 76 bis 118 hatten darum gebeten, künftig dem Ratswahlbezirk 19/Fischeln-Mitte statt aktuell 36/Königshof/Niederbruch zugeordnet zu sein. Hiervon sind 148 Einwohner betroffen. Sie hatten aufgrund der Veränderung bei den Wahlbüros einen Fußweg von zuletzt gut 30 Minuten in Kauf nehmen müssen. Zudem, so führten Anlieger in einem Schreiben aus, fühlten sie sich dem Bezirk Fischeln-Mitte zugehörig. Diesem Ansinnen stimmten die Politik gestern zu.

Auf Vorschlag der Stadtverwaltung gibt es auch Änderungen bei den Wahlbezirken 12/Stahldorf und 19/Fischeln-Mitte. Da die Einwohnerzahl im Bezirk Stahldorf unter die zulässige Grenze gefallen ist, werden einige Bereiche der Erkelenzer Straße aus dem Bezirk Fischeln-Mitte nach dorthin übertragen. Betroffen sind die Hausnummer 9 bis 33, 14 bis 36, 35 bis 69 a und 71-85 mit insgesamt 585 Einwohnern.

Mit ihrem Vorschlag, vor fünf Jahren beschlossene Änderungen im Bereich des Löschenhofwegs anlässlich zurückgehender Einwohnerzahlen wieder rückgängig zu machen, ist die SPD indes gestern im Wahlausschuss gescheitert. Insbesondere der CDU waren seinerzeit wahltaktische Manöver vorgeworfen worden. Stadtdirektorin Beate Zielke meinte nun, dass aufgrund der sich verändernden Einwohnerzahl zurzeit hier keine Änderung vorgenommen werden sollte, da in dem Wahlbezirk Neubaugebiete geplant seien und später sonst eine erneute Änderung erforderlich wäre. bra