Adler Königshof: Zirkus für die Sportler-Familie

Adler Königshof: Zirkus für die Sportler-Familie

Am Samstag feiert die DJK Adler neben den sportlichen Erfolgen den 90. Geburtstag des Vereins.

Königshof. Es ist der größte Erfolg in der nun 90-jährigen Geschichte von DJK Adler Königshof: Das Aushängeschild des Vereins, die erste Handballmannschaft, ist in die Oberliga aufgestiegen. Grund genug für die Macher, eine rauschende Aufstiegsfeier zu feiern. Zwar gab es bereits eine Feier, kurz nachdem der sportliche Erfolg feststand. Doch weil der Verein in diesem Jahr eben auch seinen 90. Geburtstag feiert, wird es morgen zum Abschluss der Saison ein großes Fest für die gesamte Königshofer Sportfamilie geben.

Ab 13.30 Uhr gastiert zunächst der Kölner Spielecirkus in der Königshofer Sporthalle. Die Kölner Zirkuspädagogen kommen mit der Erfahrung von 25 Jahren Zirkusluft in den Krefelder Süden und wollen mit einem Programm für und mit Königshofer Kindern vor allem die jüngsten Vereinsmitglieder begeistern. Nach Auftakt und Begrüßung folgt ab 14.30 Uhr die Zirkusarbeit.

"Alle Kinder die Lust auf Zirkus und Manege haben, die mit Spaß dabei sind und spielerisch etwas auf die Beine stellen wollen sind eingeladen”, hofft Adler Vorsitzender Hans Krüppel auf eine gut Resonanz nicht nur bei den Vereinsmitgliedern. Der Eintritt zum Spielecirkus beträgt drei Euro. Um 17.30 Uhr sind die kleinen und großen Zirkuskünstler dann bei der Galavorführung in der Sporthalle zu bewundern.

Bereits um 16 Uhr hat sich Oberbürgermeister Greogor Kathstede zum Saisonabschlussfest angesagt. Krefelds Stadtoberhaupt ehrt dann in besonderer Weise die Aufstiegsmannschaft um Trainer Olaf Mast, die mit 51:1 Punkten souverän die Verbandsligameisterschaft gewann und damit in die Oberliga Niederrhein aufgestiegen ist. Ab 19 Uhr feiern die Adler dann mit allen Königshofer Bürgern samt DJ und lassen das erfolgreichste Sportjahr der Vereinsgeschichte mit einer zünftigen Siegesfeier hochleben.

In den Jubel der ersten Mannschaft mischt sich wohl auch die zweite Adler Mannschaft, die als Aufsteiger den Klassenerhalt in der Landesliga schaffte. Grund zum Jubel hat auch die vierte Adler-Vertretung, die ebenfalls einen Aufstieg feiern durfte und in der nächsten Spielzeit in der Kreisliga B die schwarz-weißen Adler Farben vertreten wird. "Der Run auf unsere Handballmannschaften ist ungebrochen. Im Herrenbereich müssen wir überlegen ob wir nicht weitere Mannschaften aufbauen müssen. Spieler, die das Adlertrikot tragen wollen, gibt es genug”, freut sich Adlers zweiter Vorsitzender Thomas Wirtz über den regen Zulauf.

Der Eintritt zur abendlichen Siegesfeier ist natürlich rei.

Mehr von Westdeutsche Zeitung