1. NRW
  2. Krefeld

Stadtponyhof: René I. und Angela I. sind startbereit

Stadtponyhof: René I. und Angela I. sind startbereit

Das neue Prinzenpaar des KKV Stadtponyhof bereitet sich auf seine Regentschaft vor.

Benrad. „Die Kleinen sind die Größten“ — so lautet das Motto des kleinen, familiengeführten Kinderkarnevalvereins Stadtponyhof. Seit 1968 bringen Walter und Ingeborg van de groote Poort Kinder ganz groß raus. Sie verfolgen das Ziel, Kinder für das Brauchtum zu begeistern.

In der nächsten Session winken Prinz René I. (René Wolters) und Prinzessin Angela I. (Angela Grenz) den Narren zu. Sie lösen das Prinzenpaar Niklas I. und Lea I. ab und freuen sich auf ihre Aufgaben als Prinzenpaar. Mit rotem Umhang und hölzernen Pferden üben sie beim Fotoshooting mit Ingeborg van de groote Poort das „Helau“ rufen. Ein bisschen nervös sind sie aber schon.

Wenn die jungen Tollitäten nicht gerade im Einsatz für den Krefelder Karneval sind, besuchen sie die Realschule Horkesgath. Der elfjährige René spielt gerne Fußball oder Computerspiele in seiner Freizeit. Karneval feiert er schon immer. „Die letzten Jahre habe ich mich gerne als Star Wars-Figur verkleidet“, sagt er.

Prinzessin Angela hingegen verkleidete sich als Fee, Prinzessin oder Ärztin — halt typisch Mädchen. Das diesjährige Kostüm als Karnevalspinzessin gefällt ihr besonders gut. „Ich mag das Krefelder Wappen“, sagt die 13-Jährige aufgeregt. Letztes Jahr konnte sie schon einige Erfahrungen mit ihrer Schwester als Adjutantin auf der Bühne sammeln.

Ihre Freundin, die in der vorigen Session die Prinzessin des Kinderprinzenpaares war, steckte sie mit dem Karnevalsfieber an. Nun ist Angela die neue Prinzessin und kann es kaum erwarten, proklamiert zu werden. Dass beide einen prall gefüllten Terminkalender haben, macht ihnen nichts aus.

Das jecke Paar freut sich auf die Auftritte und auf das Werfen der Kamellen. Ihre erste Amtshandlung ist die karnevalistische Wallfahrt in Kevelaer am Sonntag, 5. November, bevor sie Sonntag, 7. Januar 2018, im Mercure Hotel Krefelder Hof durch den Oberbürgermeister Frank Meyer bekanntgemacht werden.