1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Stadt verkauft Straßenpoller - solange der Vorrat reicht

Krefeld : Stadt verkauft Straßenpoller - solange der Vorrat reicht

Krefeld. Wer schon immer seinen eigenen Straßenpoller haben wollte, für den ist jetzt die Chance gekommen. Die Stadt verkauft zu einem Stückpreis von 30 Euro insgesamt 92 nicht mehr benötigte Poller.

Einige tragen das Stadtwappen Krefelds. Wer Interesse hat, kann sich die Pfosten, die vornehmlich zur Begrenzung von Geh- und Radwegen oder Fußgängerzonen genutzt werden, auf dem Betriebshof des Fachbereichs Tiefbau an der St. Töniser Straße 124 (auf dem SWK-Gelände) ansehen.

Das Angebot gelte, solange der Vorrat reicht. Eine telefonische Absprache für die Besichtigung ist unter der Rufnummer 02151-864301 erforderlich. Die Öffnungszeiten des Betriebshofs sind montags bis donnerstags von 8 bis 12 und von 13 bis 15.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 11.30 Uhr.

Der Verkauf erfolge nur gegen Rechnung. Nach Einzahlung des Kaufpreises können die Poller auf dem Betriebshof gegen Vorlage des Einzahlungsbeleges abgeholt werden.