1. NRW
  2. Krefeld

Stadt schreibt Dezernat der Zukunft aus

Stadt schreibt Dezernat der Zukunft aus

Verwaltung ist an Bewerbung von Frauen interessiert.

Die Stadt sucht einen Beigeordneten für Bildung, Jugend, Sport, Migration und Integration. Das so genannte neue Zukunftsdezernat wird zum 1. April gegründet. Darum hat die Verwaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines neuen Beigeordneten öffentlich ausgeschrieben und erwartet Bewerbungen für diese Führungsaufgabe bis zum 9. März.

Zum Geschäftsbereich gehören die Fachbereiche Schule, Pädagogischer und Psychologischer Dienst, Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, Sport und Bäder, Migration und Integration sowie die Volkshochschule.

Die fünf Fachbereiche bilden zusammen ein neues Zukunftsdezernat, das etwa 1440 Mitarbeiter umfasst. Zu den Aufgaben des zukünftigen Beigeordneten gehört unter anderem die Zusammenarbeit mit den politischen Gremien, der Bürgerschaft, Verbänden sowie sonstigen Institutionen und Behörden.

Im Rahmen der Gleichstellung aller Mitarbeiter begrüßt die Stadt Krefeld Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die Stadt ist bestrebt, den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Die Stellenausschreibung steht im Internet.

krefeld.de