1. NRW
  2. Krefeld

Stadt heißt Berufspraktikanten in den Kitas willkommen

Azubis bei der Stadt : Stadt heißt Berufspraktikanten in den Kitas willkommen

31 angehende Erzieher haben ihr Anerkennungsjahr begonnen und unterstützen die Kinderbetreuung in Krefeld.

In Krefeld haben 31 angehende Erzieher ihr Anerkennungsjahr in städtischen Kindertageseinrichtungen begonnen. Die Abteilung Kinder des städtischen Fachbereichs Jugendhilfe hat alle Berufspraktikanten gemeinsam willkommen geheißen und sie an zwei Tagen zu verschiedenen Aktivitäten eingeladen.

In der Kindertageseinrichtung Krützboomweg lernten die Teilnehmenden den Aufbau der Stadtverwaltung, insbesondere des Fachbereichs Jugendhilfe und der Abteilung Kinder, kennen. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen gab es auch eine Einführung in die pädagogische Arbeit der städtischen Kitas. Am zweiten Tag standen ein Besuch im Zoo inklusive Zoo-Olympiade und Ralley auf dem Programm sowie anschließend ein gemeinsames Grillen.

Eine zusätzliche pädagogische Ausbildungsmöglichkeit bietet die Stadt Krefeld bereits im dritten Jahr mit der praxisintegrierten Erzieher-Ausbildung (PiA) als duale Form der Fachkraftausbildung. Wurden 2017 zwei und 2018 neun PiAs in der neuen dualen Form eingestellt, sind es in diesem Jahr bereits 25 duale Erzieher-Azubis. Drei von ihnen sind „Aufsteiger“, also gelernte Kinderpflegerinnen aus den städtischen Kitas, die die Stadt über die duale Ausbildung zur Erzieherin fördert, und die somit bald als pädagogische Fachkräfte zur Verfügung stehen werden.

60 Azubis starteten am 1. August, 25 weitere folgen im September

Oberbürgermeister Frank Meyer begrüßte am 1. August 60 neue Ausbildungskräfte. 25 weitere starten am 1. September. Damit die Auszubildenden und Studenten die Stadt kennenlernen, veranstaltet das Personalmanagement Azubi-Einführungstage. Dazu gehört eine Stadtrundfahrt, bei der sie neben dem historischen Krefeld viele moderne und einzigartige Ecken sehen werden, sowie eine Besichtigung mit Führung durch die Burg Linn. Dort startend, entdecken die Neuen mit einer „Schnitzel-Selfie-Jagd“ die Stadt zu Fuß.

Außerdem besuchen die Azubis die Tochtergesellschaft Stadtwerke Krefeld. Hier werden die verschiedenen Bereiche, aktuelle Arbeitsgemeinschaften (Kommunikation, Diversity, Arbeitswelten der Zukunft), der Kulturwandel und weitere Schwerpunkte der Verwaltung vorgestellt. Die Einführungstage enden mit einem gemeinsamen Grillen und einer Spätsafari im Zoo.