1. NRW
  2. Krefeld

So viele Millionäre leben in Krefeld​

Aktuelle Angaben : So viele Millionäre leben in Krefeld

Die Zahl der Einkommensmillionäre in Krefeld ist gestiegen. Bezogen auf die Einwohnerzahl liegt die Seidenstadt nun über dem NRW-Schnitt.

Die beiden größten Städte NRWs, Düsseldorf und Köln, hatten 2018 die meisten Einkommensmillionäre. In der Landeshauptstadt wurden 572 gezählt, in Köln waren es 556. Auf Platz drei lag der Rhein-Kreis Neuss mit 226. Das geht aus aktuellen Angaben des Statistischen Landesamtes in NRW hervor.

Zahl der Millionäre in Krefeld gestiegen

Verglichen damit fällt die Zahl der in Krefeld gemeldeten Steuerpflichtigen mit Einkünften von über einer Million Euro im Jahr 2018 geringer aus. In der Seidenweberstadt gab es nach den Angaben 79 Einkommensmillionäre, 2017 waren es noch 70. Zum Vergleich: In Duisburg waren es 2018 38, in Mönchengladbach 87 und im gesamten Kreis Viersen 86.

In Krefeld kamen damit in 2018 nach den Angaben auf 10.000 Einwohner 3,5 Millionäre. Im Vorjahr verfügten in Krefeld umgerechnet 3,1 Personen über ein siebenstelliges Einkommen.

Landesweit kamen 2018 im Schnitt 3,3 Einkommensmillionäre auf 10 000 Einwohnerinnen und Einwohner. Von allen 396 nordrhein-westfälischen Städten und Gemeinden hatte Meerbusch (Rhein-Kreis Neuss) mit 20,5 je 10 000 Einwohner die höchste Millionärsdichte. Auf Platz zwei folgte Möhnesee (Kreis Soest) mit 10,3, auf dem dritten Platz Düsseldorf mit 9,2. In rund 90 Kommunen gab es keinen einzigen Einkommensmillionär.

Neuere Zahlen als von 2018 gibt es nicht. Der Grund: Erst nach Abschluss aller Steuer-Veranlagungen konnten die Finanzämter die anonymisierten Steuerdaten den Statistikern zur Verfügung stellen. Zu beachten ist, dass zusammen veranlagte Ehepaare von der Statistik als ein einziger Steuerpflichtiger geführt werden. Die Gesamtzahl der Einkommensmillionäre lag 174 über der des Vorjahres.

(dpa/red )