1. NRW
  2. Krefeld

So viele Krefelder haben Ausgangssperren rund um den Feiertag ignoriert

Pandemie-Regeln : So viele Krefelder haben Ausgangssperren rund um den Feiertag ignoriert

Fast 80 Personen waren am Mittwoch und Donnerstag trotz Ausgangssperre ohne triftigen Grund in Krefeld unterwegs. Der Kommunale Ordnungsdienst verhängte Bußgelder.

Kommunaler Ordnungsdienst und Polizei haben auch in den vergangenen beiden Nächten die Einhaltung der Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr kontrolliert.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind in diesem Zeitraum 140 Personen im öffentlichen Raum angetroffen worden. In 55 Fällen wurden Bußgelder in Höhe von jeweils 250 Euro verhängt, weil die Personen keine gewichtigen Gründe vortragen konnten, die zum Ausgang berechtigen, teilte die Stadt mit. In weiteren Fällen wurden Ermahnungen ausgesprochen.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden 108 Personen im öffentlichen Raum angetroffen. In 24 Fällen konnten die Personen keine gewichtigen Gründe vortragen, gegen sie wurden Bußgelder verhängt.

Der Kommunale Ordnungsdienst kontrollierte außerdem die Einhaltung der Quarantänepflicht und suchte am Mittwoch und Donnerstag in diesem Zusammenhang insgesamt 38 Personen auf. Zwei Personen konnten nicht angetroffen werden. Gegen sie wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

(red)