So viel Schokolade essen Krefelder und Düsseldorfer pro Jahr

So viel Schokolade essen Krefelder und Düsseldorfer pro Jahr

Krefeld/Düsseldorf. 89 Sattelschlepper voll mit Schokolade: So groß ist der Hunger auf Süßes in Krefeld pro Jahr. In Düsseldorf könnte man sogar 243 Sattelschlepper mit Schokolade füllen.

Von der Tafel über die Praline bis zum Riegel essen die Menschen hierzulande rein statistisch gut 9,5 Kilo Schokolade pro Kopf, wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) errechnet hat. Krefelder essen demnach jährlich 2.150 Tonnen Schokolade, Düsseldorfer 5.840 Tonnen. Auch der pro Kopf Verbrauch von Käse (24,5 Kilo pro Einwohner) und Bier (104 Liter pro Kopf) kann sich sehen lassen.

Laut der NGG hängen rund 3.420 Arbeitsplätze in Krefeld und 2.780 Arbeitsplätze in Düsseldorf an der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln. „Die Branche ist aber nicht nur regional ein Schwergewicht. Nimmt man den Umsatz, ist sie der drittgrößte Industriezweig in Deutschland — ein Großteil der Produktion geht in den Export — und schafft es damit auf die internationalen Teller“, wird Manja Wiesner von der NGG Krefeld-Neuss in einer Pressemitteillung zitiert.

Von einer Verramschung von Lebensmitteln hält die Gewerkschafterin nichts: „Gerade bei Getränken, Fleisch und Süßwaren erleben wir regelrechte Rabatt-Schlachten in den Supermärkten. Damit werden Lebensmittel oft weit unter Wert verkauft“, wird Wiesner zitiert. Weniger als 70 Cent für eine Tafel Marken-Schokolade sei in einer fairen und umweltgerechten Produktion nicht machbar, so die Gewerkschaft. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung