Nikolausmarkt Sinterklaas-Überfahrt in Krefeld-Uerdingen ist ungewiss

Krefeld · Traditionell findet am ersten Adventswochenende der Nikolausmarkt in Uerdingen statt. Die Initiatoren erwarten einen hohen Andrang. Auch der Nikolaus soll wieder am Rheinufer anlegen und die Kinder mit Süßigkeiten beschenken.

 Alljährlich kommt der Sinter Claas per Schiff von Venlo aus zum Nikolausmarkt nach Uerdingen.

Alljährlich kommt der Sinter Claas per Schiff von Venlo aus zum Nikolausmarkt nach Uerdingen.

Foto: Jochmann, Dirk (dj)

In Uerdingen droht in diesem Jahr am ersten Advent eine „kleine Katastrophe“. Die seit über 60 Jahren bestehende und allseits beliebte Überfahrt des Sinter Claas per Schiff von Venlo aus droht wegzufallen. Aufgrund des stetig ansteigenden Rheinpegels ist eine Überflutung des Steigers möglich. Sollte dies der Fall sein, habe man jedoch einen Plan B ausgearbeitet. „Wenn die Überfahrt wegfällt, kommt er eben mit der Kutsche den Rhein heruntergefahren“, so Bettina Losereit, zweite Vorsitzende des Uerdinger Kaufmannsbundes, scherzhaft. Tatsächlich sei man aber auf jegliche Eventualitäten gut vorbereitet, versichert der Vorsitzende Uwe Rutkowski. Noch gehe man aber davon aus, dass alles wie geplant verläuft und der Sinter Claas am kommenden Sonntag um 15 Uhr am Uerdinger Rheinufer ankommen wird. Von dort wird er dann mit einer Kutsche zum Rathaus am Nikolausmarkt gebracht, wo er gegen 16 Uhr auf dem Balkon die Besucher begrüßt und anschließend auf dem Nikolausmarkt Süßigkeiten an die Kinder verteilt.