1. NRW
  2. Krefeld

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 88,8: Ein weiterer Corona-Todesfall in Krefeld

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 88,8 : Ein weiterer Corona-Todesfall in Krefeld

Die Person ist im Alter von Mitte 90 Jahren im Krankenhaus verstorben. Aktuell liegen 30 coronainfizierte Krefelder in Kliniken.

33 neue Corona-Infektionen meldet der städtische Fachbereich Gesundheit am Donnerstag. Die Gesamtzahl aller bestätigten Fälle in Krefeld liegt somit inzwischen bei 6.751.

Genesen sind nach einer Corona-Infektion inzwischen 6.348 Personen, 37 neu seit dem Vortag. 293 Personen sind aktuell

infiziert, das sind fünf weniger als am Mittwoch. Einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit der Pandemie meldet das Gesundheitsamt: Es handelt sich um eine Person im Alter von rund 90 Jahren, die im Krankenhaus verstarb. Die Person lebte zuvor nicht in einem Heim.

Mit der neuen Entwicklung sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz abermals auf nunmehr 88,8. Diesen Wert gibt das Robert-Koch-Institut aktuell für Krefeld an, nachdem die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen am

Mittwoch bei 90,1 gelegen hatte. In einem Krefelder Krankenhaus liegen aktuell 30 Personen aus Krefeld, von ihnen vier auf der Intensivstation. Drei dieser Patienten werden beatmet. In eine Quarantäne – freiwillig oder behördlich angeordnet – haben sich inzwischen 21.896 Personen begeben. Bisher wurden 41.105 Erstabstriche vorgenommen, 135 davon sind offen.

Aus den Kindertageseinrichtungen (Kitas), die aktuell ebenso wie die Schulen eine Notbetreuung anbieten, wird ein neuer Corona-Fall gemeldet. An der Kita St. Lioba in Stahldorf ist ein COVID-19-Fall aufgetreten.

(red)