1. NRW
  2. Krefeld

Sieben-Tage-Inzidenz bei 51,1: Noch wenige Corona-Patienten an Krefelder Kliniken

Sieben-Tage-Inzidenz bei 51,1 : Noch wenige Corona-Patienten an Krefelder Kliniken

Die „Corona-Lage“ in Krefeld zeigt sich aktuell konstant. Die Zahl der Krankenhaus-Patienten in Krefeld liegt niedrig.

Relativ konstant ist die „Corona-Lage“ in Krefeld am Wochenanfang im Vergleich zum Wochenende, teilt die Stadt mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird vom Robert-Koch-Institut (Stand: 18. Oktober, 0 Uhr) mit 51,1 angegeben. Am Vortag hatte der Wert 50,3 betragen. Aktuell infiziert sind 167 Personen, ein Rückgang um sechs Personen (Vortag: 173).

Dem Gesundheitsamt sind 14 Neuinfektionen gemeldet worden. Damit beträgt die Gesamtzahl bestätigter Fälle in Krefeld seit Beginn der Pandemie nun 13.986. Als genesen gelten 13.635 Personen, die Zahl der in Zusammenhang mit Corona verstorbenen Personen beträgt weiterhin 184.

In Krefelder Krankenhäusern werden zurzeit noch drei an Corona erkrankte Personen behandelt, eine davon muss auf der Intensivstation beatmet werden. Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt 34.081. Aus Krefelder Kindertageseinrichtungen sind dem Gesundheitsamt aktuell keine neuen Infektionen gemeldet worden.

Die Impfstation am Stadthaus, Konrad-Adenauer-Platz, ist montags und mittwochs von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Impfung ist weiterhin kostenlos. Geimpft werden Biontech und Moderna.

(red)