1. NRW
  2. Krefeld

Sieben Krefelder liegen wegen Corona auf der Intensivstation

Corona-Pandemie : Sieben Krefelder liegen auf der Intensivstation

Am Samstag sind in Krefeld 771 Personen mit Covid-19 infiziert, das sind 21 mehr als am Vortag, teilt die Stadt am Sonntag mit. Eine Datenpanne sorgt unterdessen für Verzögerungen.

Am Samstag sind in Krefeld 21 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus innerhalb von 24 Stunden gemeldet worden. Demnach sind jetzt 6140 Krefelder seit Beginn der Pandemie positiv getestet worden, 86 Personen sind verstorben. 5283 Menschen gelten inzwischen als genesen. Am Samstag werden 47 Krefelder mit Symptomen von Covid-19 in den Kliniken behandelt (Vortag 58), teilt die Stadt am Sonntag mit. Sieben von ihnen liegen auf der Intensivstation und sechs müssen beatmet werden.

Der vom Robert-Koch-Institut angegebene Inzidenzwert lag bei 158 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Am Vortag lag dieser Wert noch bei 147.

Wegen technischer IT-Probleme im städtischen Netzwerk können am Sonntag, 17. Januar, keine Daten an das Robert-Koch-Institut übermittelt werden, erklärt ein Stadtsprecher.

(red)