1. NRW
  2. Krefeld

Meinung: Sicherheit geht vor

Meinung : Sicherheit geht vor

Die Bestürzung war groß, als 2015 zunächst drei wertvolle Löwenkopfäffchen und dann die beiden seltenen kobaltblauen Hyazinth-Aras aus ihren Gehegen gestohlen wurden.

Die Bestürzung war groß, als 2015 zunächst drei wertvolle Löwenkopfäffchen und dann die beiden seltenen kobaltblauen Hyazinth-Aras aus ihren Gehegen gestohlen wurden. Ebenso wie 13 Jahre zuvor, als Unbekannte in der Nacht die Geparden aus ihrer Schlafbox gescheucht hatten, waren die Täter über die niedrige öffentliche Zoobrücke eingestiegen. Ein immer größer werdendes, unkalkulierbares Sicherheitsrisiko. Deshalb ist es unverantwortlich, nicht den Weg und damit auch die Brücke einzuziehen.

Immer wieder hatte es in den vergangenen Jahren Proteste von Benutzern gegen kurzzeitige Wegesperrungen gegeben. Die Stadt selbst will bislang nicht auf diese Wegeverbindung verzichten, die Teil des alten Johansenplans ist, der die Stadtteile mit dem Zentrum verbindet. Die Sicherheit der Zootiere und Gehege geht aber vor. Die Krefelder sind stolz auf ihren Zoo, er zieht Hunderttausende von Gästen jährlich an, aber leider eben auch Einbrecher.