1. NRW
  2. Krefeld

Semester an der Hochschule Niederrhein startet erst am 20. April

Hochschule Niederrhein : Das Semester startet erst am 20. April

An der Hochschule fallen zudem viele Veranstaltungen aus.

Der Start des Sommersemesters an der Hochschule Niederrhein wird wegen der Corona-Lage auf den 20. April verschoben. Das Ende der Vorlesungszeit verschiebt sich so auf den 17. Juli.

Unabhängig davon hat die Hochschule Niederrhein bereits Veranstaltungen außerhalb des Lehrplans abgesagt. Der für den 26. März geplante Girls’Day and Boys‘Day findet nicht statt. Die Anmeldung zum Gasthörerprogramm Faust wird ausgesetzt, zunächst ebenfalls bis zum 20. April. Der für den 1. April geplante Studieninformationstag findet nicht statt. Der Promovendentag sowie die Verleihung des Dissertationspreises wurden abgesagt. Angebote des Hochschulsports können zurzeit nicht in Anspruch genommen werden.

„Wir werden im Rahmen der Vorgaben der Gesundheitsbehörden und der Landesregierung den Wissenschaftsbetrieb aufrechterhalten, soweit uns dies möglich ist“, sagte Hochschulpräsident Thomas Grünewald. Dazu gehört, dass kleinere Veranstaltungen mit maximal 30 Teilnehmern wie beispielsweise Sprachkurse weiterhin durchgeführt werden können. Auch Forschungstätigkeiten sollen fortgesetzt werden, soweit sie in Einklang mit dem gesundheitlichen Schutz für Mitarbeiter erfolgen können.

„Unser Ziel ist es, dass bis zum Ende des Sommersemesters alle Prüfungen stattfinden“, sagt Grünewald. Dazu sollen im kommenden Sommersemester auch die Möglichkeiten der digitalen Lehre weitgehend genutzt werden.

Unterdessen ist auch an der Hochschule Niederrhein ein Corona-Fall aufgetreten: Ein Mitarbeiter am Standort Mönchengladbach ist erkrankt. Die Person hatte am 9. März Kontakt zu zwei Personen aus der Hochschule. Die Kontaktpersonen seien identifiziert und informiert.