Seidenweberhaus: Wahl der Gastronomen erst im Januar

Seidenweberhaus: Wahl der Gastronomen erst im Januar

Krefeld. Am Donnerstagmittag wollte der Aufsichtsrat der Seidenweberhaus GmbH den Nachfolger für die Rudnik-Brüder aus den drei noch verbliebenen Bewerbern auswählen - eigentlich.

Doch weder Oberbürgermeister Gregor Kathstede noch seine Vertreterin, die Beigeordnete Beate Zielke, oder der SPD-Aufsichtsrat Klaus Kokol hatten gestern vor der Hauptausschuss- und Ratssitzung Zeit.

Also wurde die Entscheidung über die Gastronomie für Seidenweberhaus und König-Palast vertagt. "Wir holen das in der ersten Januarwoche nach", teilt Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Feld (CDU) der WZ auf Nachfrage mit. al

Mehr von Westdeutsche Zeitung