1. NRW
  2. Krefeld

Sechs Bäume am Kugelplatz abgeholzt

Sechs Bäume am Kugelplatz abgeholzt

Unbekannter fällt Hainbuchen und wird von Anwohnern beobachtet. Stadt stellt Anzeige.

Krefeld. Versteckt zwischen den Hinterhöfen der Mehrfamilienhäuser an Dreikönigen-, Hubertus-, Stein- und Marktstraße liegt der Kugelplatz. Der Spielplatz verdankt seinen Namen einer großen in der Mitte des Platzes aufgestellten Metall-Kugel. Rund um die Kugel stehen Bänke, auf denen sich Anwohner und Besucher des Kindergartens der Bürgerinitiative rund um St. Josef niederlassen können. Im Sommer spendeten zudem sechs Hainbuchen Schatten. Doch seit ein paar Wochen stehen die Bäume nicht mehr. Eine unbekannte männliche Person soll sie nach Angaben von Anwohnern vor kurzem einfach abgeholzt haben - ohne Auftrag der Stadt. Bei der Verwaltung sorgt der Vorfall für Verärgerung und Verwunderung. „Anwohner berichteten uns, dass der Mann die Bäume einfach so gefällt hat. Ganz so, als hätte er dafür einen Auftrag“, sagt ein Sprecher der Stadt. Hatte er nach Angaben des Sprechers aber nicht.

Die Verwaltung hat Anzeige gegen unbekannt erstattet. Gleichzeitig hoffen die Mitarbeiter des Grünflächenamtes, dass sich die abgeholzten Bäume wieder erholen. „Die Hainbuche gehört zur Pflanzenklasse der Heister, die auch seitliche Äste aufweisen“, berichtet der Stadtsprecher. hoss