Schwerer Unfall in Krefeld

Schwerer Unfall in Krefeld : Auto erfasst Motorradfahrer

Eine 18-jährige Autofahrerin hat einen 21-jährigen Motorradfahrer beim Abbiegn an der Marcelli-Kreuzung in Krefeld erfasst.

Aus bislang ungeklärten Umständen hat am Montagabend eine 18-jährige Autofahrerin einen 21-jährigen Motorradfahrer bei einem Abbiegevorgang an der Marcelli-Kreuzung erfasst. Der 21-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Laut Polizei erlitt er Knochenbrüche. Die 18-Jährige Autofahrerin stand nach Angaben der Beamten nach dem Zusammenstoß unter Schock.

Der Unfall ereignete sich gegen 19.25 Uhr. Laut Angaben der Polizei soll die Frau mit ihrem Mini auf der Moerser Straße stadteinwärts unterwegs gewesen. Als sie nach links auf die Heyenbaumstraße abbiegen wollte, stieß sie mit dem Motorradfahrer zusammen, der stadtauswärts fuhr.

Mehrere Personen waren Zeugen des Unfalls, sie leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst.

Umbau der Marcelli-Kreuzung soll 280 000 Euro kosten

Der Kreuzungsbereich, an dem der Unfall passierte, soll laut Stadt noch in diesem Jahr ausgebaut werden. Rund 280 000 Euro sind für die Verbreiterung der Kreuzung und den zusätzlichen Bau einer Linksabbiegespur veranschlagt. Jahrelang kämpften Anwohner aus Gefahrengründen dafür, dass das Abbiegen in die Heyenbaumstraße für stadteinwärtsfahrende Fahrzeuge verboten werden sollte.

Die Polizei hat in dem Kreuzungsbereich Moerser Straße/Heyenbaumstraße seit 2016 nur zwei Unfälle registriert.

Mehr von Westdeutsche Zeitung