1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Schwere Prüfung: Melih bangt um die Englisch-Note

Krefeld : Schwere Prüfung: Melih bangt um die Englisch-Note

Die 10. Klassen in NRW haben ihre Abschluss-Prüfung geschrieben. Die Fragen haben viele Schüler überfordert — auch in Krefeld.

Krefeld. Melih Özdemir ist Schüler an der Gesamtschule Kaiserplatz. Seit vergangenem Donnerstag bangt er um seine Note im Fach Englisch. „Viele der Aufgaben waren für mich trotz guter Vorbereitung einfach nicht machbar. Das habe ich nicht erwartet.“ Wie zahlreichen anderen Schülern in NRW, hat auch Melih Özdemir die zentrale Abschlussprüfung im Fach Englisch zu schaffen gemacht. Vor allem das Hör- und Leseverstehen bereitete dem 18-Jährigen Schwierigkeiten.

„Die Fragen waren mit den Texten teilweise nicht in Zusammenhang zu bringen. Auch bei den Vokabeln waren mir die allermeisten nicht bekannt, da wir sie im Unterricht nie geübt hatten.“ Außerdem habe ihm der afrikanische Akzent der Sprechenden beim Hörverstehen das Verständnis erschwert.

Dass das Niveau der Prüfung zu hoch war, sehen NRW-weit viele Schüler genauso. Der 16-jährige Dario Schramm aus Bergisch-Gladbach hat deshalb eine Online-Petition ins Leben gerufen, in der er die Problematik der Englisch-Abschlussprüfung genau beschrieben wird. Er fordert eine Neuauflage der Prüfung, die zuvor auf Machbarkeit geprüft werden soll.

Das hält der Verband Bildung und Erziehung NRW für keine gute Idee. Sollte sich der Schwierigkeitsgrad der Prüfungen tatsächlich als zu hoch herausstellen, so würde man dort eher für eine Anpassung der Noten plädieren, da eine Wiederholung der Prüfung nur zusätzlichen Druck für die Schüler erzeugen würde. Das Schulministerium in Nordrhein-Westfalen, an das sich auch Darios Petition richtet, sah bisher keine Probleme in der Prüfung. Sie sei als „lehrplankonform und lösbar“ eingestuft worden.

Die Petition allerdings zeichnet ein anderes Bild: Rund 43 000 Schüler haben das Protestschreiben bisher online unterzeichnet. Melih Özdemir gehört auch zu ihnen. Er sorgt sich unterdessen nicht nur um seine Prüfungsnote, sondern auch um seine weitere Qualifikation. „Schließlich macht die Note der Prüfung am Ende 50 Prozent der Gesamtabschlussnote im Fach Englisch aus“, sagt er.

Für viele Schüler kann diese Note entscheidend für ihre weitere Laufbahn sein. Auch im Vergleich zum Vorjahr seien die Aufgaben in der Prüfung zu anspruchsvoll gewesen. „Da ich das Jahr wiederhole und schon letztes Jahr die Prüfung mitgeschrieben habe, weiß ich, wovon ich spreche. Obwohl ich viel gelernt habe, waren viele Aufgaben für mich nicht lösbar“, sagt der Schüler von der Gesamtschule Kaiserplatz.

Eine Stellungnahme von den Vertretern im nordrhein-westfälischen Landtag ist bereits angefordert worden.

Für das Unterschreiben der Petition verbleiben noch drei Tage. Dann wird sie mit den Unterschriften an das Schulministerium gesandt. Melih Özdemir und seine Mitschüler erwarten sich dann eine faire Antwort von den Verantwortlichen.