1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Schüsse in Krefeld schrecken Anwohner auf

Krefeld : Schüsse in Krefeld schrecken Anwohner auf

Krefeld. Am Sonntagabend hat ein Mann in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Krüllsdyk mit einer Schreckschusspistole geschossen. Zwei Personen flüchteten aus der Wohnung.

Der 30-jährige Krefelder verschaffte sich gegen 20.50 Uhr gewaltsam Zutritt zu seiner eigenen Wohnung, in der sich ein Mann und eine Frau aufhielten. Er schlug die Tür ein und schoss dann in der Wohnung mit einer Schreckschusspistole. Die Personen, die einander bekannt waren, flüchteten aus einem Fenster im Erdgeschoss. Der 30-Jährige folgte ihnen noch kurz, ging dann aber wieder zu seiner Wohnung zurück.

Nachbarn informierten die Polizei, die den 30-Jährigen zunächst mit zur Wache mitnahmen. In der Wohnung fanden die Beamten geringe Mengen Drogen, jedoch keine Waffe. Den 30-jährigen Tatverdächtigen erwartet ein Strafverfahren.