Schüler essen wieder in der Mensa

Schüler essen wieder in der Mensa

An der Gesamtschule Kaiserplatz war die Decke herunter gekommen.

Nachdem gestern bei einer Begehung in der Gesamtschule Kaiserplatz eine lose Deckenplatte in der Mensa aufgefallen war, hat der Fachbereich Zentrales Gebäudemanagement der Stadtverwaltung den Bereich abgesperrt und eine Firma zur Reparatur beauftragt. Die Firma stellte fest, dass noch eine weitere Platte lose war und hat dazu geraten, dass die gesamte Konstruktion geprüft werden sollte. Die Schulleitung hatte daraufhin die Mensa komplett gesperrt.

Gestern hat die Firma in der Mensa die zwei losen Platten wieder befestigt. Gleichzeitig war ein Statiker vor Ort und hat sich davon überzeugt, dass die Deckenkonstruktion sicher ist. Deshalb hat das Gebäudemanagement den Bereich wieder zur Nutzung freigegeben. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Aufgrund leichter Verformungen einzelner eingelegter Platten kann jedoch der Eindruck entstehen, die Decke sei instabil. Aus diesem Grund ist der rund 30 Quadratmeter große Deckenbereich im Forum komplett entfernt und durch eine Akustik-Rasterdecke ersetzt worden.

Ein Schaden besteht allerdings am Parkettboden im Mensabereich, der an mehreren Stellen lose ist, wodurch Stolperstellen entstehen können. Ein Teilbereich ist mit Sauberlaufmatten abgedeckt worden, die kurzfristig noch fixiert werden. Da eine Reparatur des Parkettbodens aufgrund der Vielzahl an losen Stellen nicht sinnvoll ist, kommt nur eine gesamte Sanierung des Bodens in Betracht. Hierfür muss das gesamte Parkett aufgenommen und der Untergrund aufbereitet werden. Anschließend wird ein neuer Boden verlegt. Zur Sicherstellung der bereits geplanten Veranstaltungen wird aktuell geprüft, ob zunächst ein mobiler Belag auf dem Parkett ausgelegt werden kann. Hierzu wird kurzfristig ein Ergebnis erwartet. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung