1. NRW
  2. Krefeld

Schlafender Krefelder auf Essener Bahnhof bestohlen worden​

Kriminalität : Schlafender Krefelder auf Essener Bahnhof bestohlen worden

Ein Krefelder ist am Bahnhof in Essen eingeschlafen. Daraufhin hat ihn ein 37-jährigen Gladbecker bestohlen.

Am Sonntagmorgen wurde ein junger Krefelder auf dem Essener Bahnhof bestohlen, nachdem er im Warteraum eingeschlafen war. Ein Gladbecker soll laut der Polizei sein Handy und sein Portemonnaie entwendet haben.

Er habe sich neben den schlafenden Mann in den Warteraum gesetzt und soll kurze Zeit später den Raum wieder verlassen haben. Einige Zivilbeamte sei der Mann aufgefallen, da er sehr erfreut ausgesehen haben soll. Wenig später soll der Krefelder aus dem Warteraum gerannt und dem Flüchtenden laut rufend hinterher gefolgt sein. Die Einsatzkräfte verfolgten den Gladbecker und hielten ihn fest. Nach einer kurzen Befragung wurde deutlich, dass dem Krefelder Mann sein Handy gestohlen wurde.

Bei einer anschließenden Durchsuchung auf der Wache wurde außerdem das Portemonnaie des Krefelders und eine weitere EC-Karte gefunden. Das Diebesgut wurde dem rechtmäßigen Besitzer übergeben, beziehungsweise beschlagnahmt. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls ein.

(Red)