1. NRW
  2. Krefeld

Oper: Rusalka-Premiere am Theater Krefeld wird per Video übertragen

Oper : Rusalka-Premiere am Theater Krefeld wird per Video übertragen

Das Theater hat bestätigt, dass sie ihren Plan, die Premiere als „Geister-Oper“ – ohne Zuschauer – stattfinden zu lassen, umsetzen können. Somit wird die Dvořák-Oper am Sonntag als Live-Stream auf dem You-Tube-Kanal des Theater übertragen.

Der Spielbetrieb des Theater Krefeld ruht wegen Corona vorerst bis zum 30. März. Von dieser Entscheidung ist auch die Premiere der Dvořák-Oper in einer Inszenierung von Ansgar Weigner am Sonntag, 15. März, betroffen. Doch schon am Donnerstag hatte der Intendant des Hauses Michael Grosse in Aussicht gestellt, aus der Premiere eine „Geister-Premiere“ – vergleichbar zu einem Geisterspiel im Fußball – zu machen. Sie ohne Publikum vor Ort stattfinden zu lassen und die Vorstellung per Live-Stream, also als Video, im Internet zu übertragen.

Wie das Theater nun unserer Redaktion mitteilte, kann dieser Plan umgesetzt werden. Die Premiere werde auf der You-Tube-Seite des Theaters – www.youtube.com/user/gemeinschaftstheater – übertragen. Genauere Details wird das Theater im Laufe des Tages bekannt geben. Wir informieren zeitnah.

theater-kr-mg.de/corona/

(Laki)