Kunst: Rhine Side Gallery in Krefeld wird wiederholt

Kunst : Rhine Side Gallery in Krefeld wird wiederholt

Die Stadt bestätigt zweite Auflage der Veranstaltung.

Krefeld. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Sommer wird es auch in diesem Jahr in Uerdingen wieder eine Rhine Side Gallery geben — das bestätigt Stadtmarketing-Chef Uli Cloos auf WZ-Anfrage. „2018 wird dies in Kooperation zwischen dem Uerdinger Kaufmannsbund und dem Stadtmarketing geschehen“, sagt Cloos, betont aber auch: „Zurzeit gibt es noch einige Detailfragen zu klären. Die Veranstalter werden in Kürze konkretere Informationen geben.“

Dazu gehört neben der Finanzierung sicherlich auch die Frage des Standortes. Der Eigentümer des Grundstücks am Zollhof hatte den Veranstaltern der Rhine Side Gallery im vergangenen Jahr das Gelände kostenfrei überlassen. Ob die Veranstaltung in diesem Jahr an derselben oder an anderer Stelle stattfinden wird, dazu gab es weder von Cloos noch von Uwe Ruttkowski, dem Vorsitzenden des Uerdinger Kaufmannsbunds, eine Antwort. Schon wegen des Bauprojekts Rheinblick sei das „ein sensibles Thema“, so Ruttkowski.

Auch in der Sitzung der Bezirksvertretung Uerdingen am kommenden Mittwoch wird die Rhine Side Gallery Thema. In einem Antrag fordert die CDU von der Verwaltung: „Um den Rhein attraktiv zu halten, sollte die Bezirksvertretung den Antrag stellen, die Rhine Side Gallery auch in diesem Jahr an gleicher Stelle unter Berücksichtigung auch anderer Uerdinger Gastronomen stattfinden zu lassen.“