Reisebüros: Ab in den Süden — Sonnenziele fast ausgebucht

Reisebüros: Ab in den Süden — Sonnenziele fast ausgebucht

Begehrte Ziele wie Ägypten oder die Kanaren sind ausgebucht. Freie Plätze in der Türkei.

Krefeld. Die Krefelder zieht es um die Feiertage in den Süden. „Die Leute möchten in die Sonne“, sagt Sonja Stephan, Geschäftsführerin von „Krefelder Reisen“ an der Dreikönigenstraße. Besonders begehrt seien die Kanaren und Ägypten. „An diesen traditionellen Reisezielen hat sich in diesem Jahr nichts geändert“, sagt Stephan.

Auch die Kunden vom First Reisebüro Esser und vom Reisebüro Bernards zieht es um Weihnachten in wärmere Gefilde. „Heiß begehrt sind in diesem Jahr Kreuzfahrten rund um die Kanaren und Marokko“, sagt Reiseverkehrskauffrau Anika Nopper vom Reisebüro Esser an der Rheinstraße. Auch Reisen nach Asien — vor allem Thailand oder neuerdings auch das relativ preisgünstige Vietnam — sind bei Krefeldern beliebt.

„Gerade Familien nutzen die Weihnachtsferien, um zu verreisen“, sagt Petra Bernards-Smits vom Reisebüro Bernards am Insterburger Platz. Das kennt auch Sonja Stephan: „Wer nicht durch Familie oder Beruf an die Ferien gebunden ist, der verreist meist vorher oder nachher.“

Um Reisen, die in die Schulferien fallen, bemühen sich die Krefelder dementsprechend rechtzeitig. Anika Nopper: „Weihnachten wird sehr früh gebucht. Wir haben Kunden, die bereits ein Jahr vorher ihren Urlaub buchen.“

Besonders begehrte Ziele wie beispielsweise die Kanaren oder Ägypten sind deswegen bei Krefelder Reisen ausgebucht. „Für die Türkei und Mallorca gibt es aber noch Plätze“, sagt Sonja Stephan.

Doch hoffnungslos ist die Situation auch nicht für alle diejenigen, die über die Feiertage auf die Kanaren oder nach Ägypten möchten. „Wer flexibel ist und nicht unbedingt von Düsseldorf fliegen muss, für den gibt es noch vereinzelte Möglichkeiten“, sagt Anika Nopper. Auch Petra Bernards-Smits macht Hoffnung: „Es gibt noch genug Sachen.“

Nicht jeder Krefelder möchte Weihnachten übrigens am Strand unter Palmen verbringen. Die Saison für Skireisen wird zwar erst später eingeleitet. „Im Dezember ist die Schneegarantie noch nicht hoch“, sagt Stephan. Doch Kälte lockt schon den einen oder anderen — und zwar nach Lappland. „Einige Leute träumen vom Weihnachtsmannbesuch in Finnland“, sagt Anika Nopper.