1. NRW
  2. Krefeld

Real-Markthalle in Krefeld-Oppum bald Globus?

Laut Bericht : Krefelds Real-Markthalle bald Globus?

Die Lebensmitteleinzelhandelskette Globus soll eine Übernahmevereinbarung für 16 Real-Märkte getroffen haben. Auch ein Standort in Krefeld würde laut einem Bericht übernommen.

Die Lebensmitteleinzelhandelskette Globus hat laut der Lebensmittelzeitung (Bezahlinhalt) eine Übernahmevereinbarung für 16 Real-Märkte getroffen. Das gehe aus einem internen Schreiben hervor, das der Zeitung vorliege. Demnach sollen vor allem Standorte in NRW an den Händler aus dem Saarland gehen. Bereits Ende April sollen die Übernahmen beginnen.

Für Markthalle in Krefeld-Oppum soll es einen Zeitplan geben

Für die beiden ersten Übernahme-Standorte, die Markthallen in Krefeld und Braunschweig, stehe demnach schon ein Zeitplan: Am 15. April wolle das Unternehmen mit dem Umbau und dem Umflaggen starten. Ab dem 10. Mai sollen die Real-Märkte dann unter der Globus-Marke eröffnen. 2022 sollen folgende Real-Filialen übernommen werden: der Futurestore von Real in Tönisvorst (für den auch Kaufland eine Freigabe vom Kartellamt hatte). Weder Globus noch der Real-Eigentümer SCP wollten sich gegenüber der „Lebensmittelzeitung“ äußern.

Auch der Real-Markt an der Mevissenstraße in Krefeld soll übernommen werden.

Bundeskartellamt hatte grünes Licht für Real-Übernahmen gegeben

Das Bundeskartellamt hatte grünes Licht für die Übernahme von bis zu 92 Real-Märkten durch den Wettbewerber Kaufland gegeben. Gleichzeitig gab das Amt die Übernahme von bis zu 24 Real-Standorten durch die Globus Gruppe frei.